World Show 2003 Kopenhagen

Es gibt für alles ein erstes Mal: Auch für die World Show. Klar, dass wir neugierig und auch aufgeregt waren. Aber ebenso klar war auch, dass wir nur Statisten sein würden, also war unser Motto das olympische Prinzip: Dabei sein ist alles. So war dann auch.

Die World Show fand zum zweiten Mal in Kopenhagen statt und war die bisher grösste, mit 1402 gemeldeten Tieren, davon mehr als 320 Norwegische Waldkatzen. Was kann die Beliebtheit dieser Rasse deutlicher widerspiegeln?

Trotz der Grösse dieser Ausstellung ist uns die Organisation sehr angenehm aufgefallen, ob Aushändigen der Ausstellungspapiere, Tierarztkontrolle oder Klassen-Ummeldungen - es ging (jedenfalls bei uns) alles schnell und reibungslos. Manch anderer Verein könnte sich ein Beispiel daran nehmen ....

Am Samstag wurden alle gemeldeten Katzen gerichtet, etwas aufpassen musste man schon, denn nicht alle Richter liessen die nächsten Nummern ausrufen, und die Stewarts hatten auch keine Zeit Zettel zu verteilen, aber das gab es bei anderen Ausstellungen auch schon. So verlief dieser Tag etwas stressig - wett wurde das dadurch gemacht, dass wir mit Azrael zu meinem heimlichen Wunschrichter Raimond Saetre mussten....

Der Sonntag war, zumindest für uns entspannter, in Ruhe konnten wir Gespräche mit anderen Züchtern führen, uns die anderen Norweger und die Best in Shows ansehen.

Das dänische Publikum war sehr interessiert und davon, dass die Deutschen nicht besonders gemocht werden, keine Spur. Aber so wie es in den Wald ruft .... jedenfalls haben wir einige sehr nette Gespräche geführt.

Unsere besonderen Glückwünsche gehen an EC Lisjøskogen's Bishop, den einzigen World Winner bei den Norwegern, an seine Züchter und seine Besitzer

und

danke, Felis Danica, für eine gelungene Show!

 

Eine menschenleere Bühne - eine Seltenheit an diesem Wochenende

 

Die Richter wurden mit Musik von der 'Slagelse Pigegard' empfangen

 

Offizielle Eröffnung durch Ole Amstrup

 

Über die Zuschauermenge konnten sich die Aussteller nicht beklagen

 

Ein Teil der 22 Richter

 

Raimond Saetre (av Hulder) beim Richten von Azrael

 

Geschafft !!!!! Nach dem Richten musste ich mich erst einmal verstecken - egal, ob hinter der Gardine oder hinter Bonfire. Dieser kleine Stinker fand die Show auch noch toll. Hat sogar die Richterin geküsst - so ein Angeber!

 

 Der einzige World Winner bei den Norwegern: EC Lisjøskogen's Bishop

 

Am Samstag gab noch unterhaltsame Darbietungen vom Cirkus Fionia - natürlich mit Norwegern!

Ein Teil der Fotos stammt von der Word Show Webseite. Sollte ich gegen ein Urheberrecht verstossen, erbitte ich eine kurze email.